W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Grafenbach

Berichte 2011

Grafenbach

Erfolgsserie geht weiter!!


Nach einwöchiger Verschnaufpause fand am 29.Mai 2011 der 2. Autocross - Staatsmeisterschaftslauf in Grafenbach/Landschach statt.

Zur Überraschung hatten die Fahrer am Samstag keine Gelegenheit zu trainieren sondern konnten ihre Fahrzeuge lediglich zur technischen Abnahme kutschieren.Somit entschieden sich die Meisten erst am Sonntagmorgen anzureisen. Und da bekanntlich "der frühe Vogel den Wurm fängt " setzte sich die Karawane schon um 5 Uhr früh in Bewegung. Nach dem das Wetter bei uns nicht gerade rosig aussah, hofften die Fahrer bis zuletzt auf eine Drehung des Wetters und wurden zum Glück auch dieses Wochenende mit strahlendem Sonnenschein begrüßt. In Grafenbach angekommen, galt es zunächst die wichtigsten Utensilien auszupacken um die Fahrzeuge schnellstmöglich zur technischen Abnahme zu bringen.

Und schon wurde mit dem freien Training begonnen, welches für Robert Dornhackl leider nicht glimpflich ausging. Er schied wegen technischer Probleme für den Rest des Tages aus.


Zeittraining:
Franz Gruber startete aggressiv ins Zeittraining und wurde prompt durch einen Überschlag gestoppt, bekam aber eine zweite Chance und holte sich Platz zwei.
Bei den Buggy´s 1600 durfte sich Manfed Preiser über den ersten Platz freuen.
Jürgen Hofer fuhr hinter Manfred Preiser auf Platz 2.
Ewald Müllner wurde trotz Reifenabfluges 3er.
Fritz Huber erreichte den tollen 2. Platz.
Gerhard Mayerhofer den 5. Platz.


1.Lauf:
Gruber holte sich den 1. Platz
Ebner erkämpfte sich den 3. Platz
Hofer auf Platz 1.
Preiser startete mit blockierter Sperre ins Rennen, welche sich aber Gott sei Dank mitten im Rennen löste. Rainhard Müllner hatte leider Pech. Ihm brach die vordere Schwinge und somit landete er am letzten Platz- konnte allerdings nach Schweißarbeiten wieder starten.
Fritzl Huber startete aus der 1. Reihe und wurde schlussendlich 3er.
Müllner Ewald fuhr konstant sein Rennen und holte sich den 3. Startplatz.



Semifinale:
Gruber: Nach tollem Start landete wiederum auf dem ersten Rang.
Ebner musste wegen technischen Gebrechens vorzeitig W.O geben.
Setzte im Fahrerlager aber alles daran,
im Finale wieder starten zu können.
Hofer holte sich Platz 1.
Preiser wurde 2er.
Müllner Reinhard fuhr verfrüht aus dem Rennen, da er sein leicht lediertes Buggy
(Schwinge abgerissen) fürs Finale schonen wollte.
Huber Fritzl wurde 2er.
Huber Christian konnte wegen defektem Hauptschalter nicht starten.
Müllner Ewald wurde 5er.
Bei Mayerhofer lief es nicht so rund. Sein Buggy gab vorzeitig den Geist auf. (Gebrochene Spurgestänge) Welche aber geschweißt werden konnte.


FINALE:

Tourenwagen bis 1600ccm:
Franz Gruber holte sich den 1. Stockerlplatz.

Tourenwagen Allrad:
Daniel Ebner Platz 2.

Buggys Motorrad:
Jürgen Hofer erreichte tollen ersten Platz.
Manfred Preiser hatte Pech. In der ersten Kurve zwang ihn das gebrochene Spurgelenk nach einem Ausritt zum AUS. Er wurde 6er.
Müllner Reinhard wurde 5er.

Buggys bis 5000ccm:
Fritz Huber wurde ausgezeichneter 2er.
Gerhard Mayerhofer erreichte Platz 4.
Huber Christian wurde nach technischem Gebrechen Letzter.

Buggys Allrad bis 1600ccm:
Müllner Ewald wurde 4er.




Mit ausgezeichneten 4 Stockerlplätzen ging das Rennwochenende zu Ende.


Wir gratulieren unseren Fahrern vom W4 Racing Team und möchten uns bei den Mechanikern und Fans für die treue Unterstützung recht herzlichst bedanken!!!!!!


Nächstes Autocross - Rennen findet am 06/07. August 2011 in Oberrakitsch/Steiermark statt.





"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü