W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Hollabrunn April

Berichte 2013

Turbulenter Saisonauftakt in Hollabrunn

Pünktlich zum ersten Rennen der Saison trafen sich die Fahrer wie jedes Jahr in Hollabrunn.
Angereist mit zahlreichen Fans genossen Fahrer und Fahrzeug die erste Begegnung mit der Rennstrecke nach langer Winterpause.
Viele Rennfahrer haben die lange Pause genutzt und haben ihre Boliden verbessert oder sind in einer anderen Klasse zu sehen. Natürlich gibt es wieder einige neue Starter im Feld. Auch das W4 Racing Team darf sich über Zuwachs freuen - wir begrüßen ganz herzlich Robert Klein aus Schweiggers und wünschen alles Gute für die kommende Saison. Markus Ebner ist ebenfalls zurückgekehrt mit neuem Fahrzeug, einen Audi A3. Auch Wolfgang Grün hat sein Buggy der nächsten Generation weitergeben, sein Sohn Jakob wird nun das Feld in der großen Buggy Allradklasse aufmischen. Auch ihm alles Gute.
Für manche verlief der Start in die neue Saison vielleicht nicht wie gewünscht - doch nicht zu vergessen, es gab wieder einige Lichtblicke, wie unser Staatsmeister Mani Preiser!!

Nun zum Rennverlauf am Sonntag:

Bei den Tourenwagen bis 1600ccm waren Robert Klein und Gerhard Hahn am Start. Klein belegte im Vorlauf den guten dritten Platz, fiel dann im Semifinale zurück und belegte im Finale Platz sechs.
Gerhard Hahn mit seinem Honda CRX kam im Vorlauf und Semifinale jeweils den fünften Platz, hatte aber im Finale mit technischem Gebrechen zu kämpfen.

Weiter bei den Tourenwagen bis 2000ccm machte wieder unser "Gocki" Christian Hahn das Starterfeld unsicher. Er fuhr wie gewohnt ein tolles Rennen und holte aus seinem Golf das Beste heraus. Er beendete das erste Rennen der Saison mit Rang drei.

Markus Ebner fuhr heuer erstmals bei den Tourenwagen bis 4000cm. Er belegte im Vorlauf Platz acht, im Semifinale Platz neun und fuhr im Finale wieder als Achter durchs Ziel.

Sein Bruder Daniel Ebner mit dem Audi S4 kann mit seiner Leistung durchaus zufrieden sein. Er hatte eine tolle Trainingszeit, denn er war nur vier Zehntel hinter Markus Hofer. Im Vorlauf und Semifinale holte er sich Platz drei. Schlussendlich passierte er als Zweiter die Ziellinie.

Vorjahres Staatsmeister Manfred Preiser (Buggies Motorad/PKW 1600ccm) war im Training zunächst nur knapp hinter Grill. Doch Preiser zeigte wieder mit tollen Leistungen auf diesen Sonntag. Er siegte im Semifinale und konnte seinen ersten Platz letztendlich nachhause fahren. Nochmals herzliche Gratulation, weiter so!!

Für seinen Teamkollegen Reinhard Müllner lief es hingegen nicht so gut. Er hatte im Semifinale einen kapitalen Motorschaden und musste das Rennen vorzeitig beenden.

Bei den Buggies Allrad bis 4000ccm waren unser Staatsmeister Christian Huber und Newcomer Jakob Grün unterwegs. Auch für die Beiden lief es leider nicht wie gewünscht. Huber wurde im ersten Vorlauf gleich in der ersten Kurve von Thomas Markus gerammt, mit dem sein Buggy bezahlen musste. Er fuhr trotzdem weiter und belegte den letzten Platz.
Jakob Grün katapultierte sich im Vorlauf selbst aus dem Rennen, das Rad hinter brach weg.

Nächster Renntermin: 18./19. Mai 2013 in Pribice


"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü