W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Meiselding

Berichte 2012

Spitzenplatz für Preiser


Vergangenes Wochenende fand in Meiselding der fünfte Staatsmeisterschaftslauf statt.
Es waren wieder einige unserer Fahrer vom W4-Racing in das schöne Kärnten angereist, die Meisten natürlich schon am Samstag. Auch zahlreiche Fans und Freunde wollten sich das Rennen nicht entgehen lassen und somit waren viele Zuseher vom Waldviertel vertreten, die unsere Mannschaft stark anfeuerte.
Auch diesmal gab es wettertechnisch gesehen nichts zum Zittern, die Sonne strahlte das ganze Wochenende über.
Alles im allem war es ein gelungenes Rennen für Fahrer und Fans, es gab viele Podestplätze und einen Sieg für unser Team.

In der Tourenwagenklasse bis 1600ccm mischten wieder Gerhard Hahn und Christian Graf das Feld auf.
Gerhard Hahn belegte im Training Platz drei. Er verbesserte sich im Vorlauf auf Platz zwei. Im Semifinale fiel er leider zurück auf den vierten Rang, den er leider im Finale nicht verbessern konnte.

Sein Kollege
Christian Graf wurde im Training Vierter, hatte aber im Vorlauf mit technischen Problemen zu kämpfen. Doch im Laufe des Rennens holte er wieder auf. Er belegte im Semifinale Platz drei und kämpfte sich im Finale bis auf Platz zwei nach vorn.

Daniel Ebner, in der Tourenwagen Allradklasse belegte im Training Platz fünf, wie auch im ersten Vorlauf. Im Semifinale fuhr auf den tollen dritten Platz, den er auch im Finale behielt. Auch in der Gesamtwertung liegt Daniel Ebner auf den Rang drei.

Bei den Buggies bis 1600ccm erlangte unser
Preiser Manfred wiedermal die Trainingsbestzeit. Er fuhr ein sensationelles Rennen und gab seinen ersten Platz in keinem der Läufe her. Am Ende stand er dann endlich als Sieger des Tages fest.

Reinhard Müllner steuerte sein Buggy im Training auf Platz drei. Er fuhr im Vorlauf wie auch im Semifinale auf Rang vier. Leider brach dann im Finale die Halbachse, er konnte trotzdem das Rennen noch mit Platz vier beenden.

Gerhard Mayerhofer (Buggies bis 4000ccm), der zurzeit Zweitplatzierte in der Gesamtwertung, fuhr auch im Training auf Platz zwei, den er bis ins Semifinale halten konnte. Im Finale hatte er leider mit Schaltproblemen zu kämpfen und wurde Fünfter.

Christian Huber, Starter in der großen Buggy Allradklasse fuhr im Training auf Platz drei. Im Vorlauf verbesserte er sich und wurde sogar Erster. Im Semifinale hatte er leider Pech, es flog das linke Vorderrad davon. Dennoch kam er am Ende als Zweiter ins Ziel. Auch in der Gesamtwertung liegt Christian Huber gut im Rennen, er liegt zurzeit auf Platz eins.

Gratulation an unseren Sieger Manfred Preiser, natürlich können wir auch auf die anderen Top-Ergebnisse durchaus zufrieden sein!

Kommendes Wochenende findet der Geländeslalom in Friedersbach statt, am 1./2. September der nächste Staatsmeisterschaftslauf in Herzogsdorf.



"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü