W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Meiselding

Berichte 2011

Sieg für Gruber und Mayerhofer


Am 19. und 20. August trafen sich wieder 12 Fahrer des W4 Racing Teams zum 4. Staatsmeisterschaftslauf in Meiselding/Kärnten.


Schon bei der Anreise am Samstag ließ ein Blick auf die Außentemperaturanzeige darauf schließen, dass uns ein sehr, sehr heißes Rennwochenende bevorsteht.
Sonntagmorgen: Technische Abnahme, Fahrerbesprechung und gleich im Anschluss das Freie Training.
Bei 32° im Schatten wurde das Zeittraining absolviert.
Zeitgleich begann im Fahrerlager der Kampf gegen hunderte von Bienen und Wespen.
Ein aussichtsloser Kampf wie sich herausstellte.


Endergebnisse Finale:

Tourenwagen bis 1600ccm:
Franz Gruber in alter Form holte sich den sensationellen 1. Platz - Herzliche Gratulation
Christian Graf kämpfte bis zum Schluss und landete letztendlich auf dem 6. Platz

Tourenwagen bis 2000ccm:
Christian Hahn alias "Hello Gocki" fuhr ein tolles Rennen und kämpfte sich von Platz 6 auf Platz 3 vor - wurde aber in der vorletzten Runde überholt und fuhr den 4. Platz ein.


Tourenwagen Allrad:
Daniel Ebner fuhr ein sensationelles Rennen in anbetracht dessen das ihm wegen eines Getriebeschadens der 3. Gang fehlte. Er landete auf dem 3. Stockerlplatz.

Buggys Motorrad:
Manfred Preiser zeigte wiederum sein Können und holte nach einem spannenden Rennen Platz 2.
Jürgen Hofer nach einer Kollision mit einem Mitstreiter, riss ihm der Stoßdämpfer. Dank eines Rennabbruches blieb ihm Zeit ihn zu Reparieren und holte schlussendlich Platz 4.
Reinhard Müllner erreichte Platz 5.

Buggys bis 5000ccm:
Gerhard Mayerhofer überraschte alle mit einer Spitzenleistung in allen 3 Läufen. Schlussendlich wurde er mit dem sensationellen 1. Platz belohnt. Herzlichen Glückwunsch

Friedrich Huber, Christian Huber und Daniel Fröschl hatten tagsüber immer wieder mit kleineren technischen Problemen zu kämpfen und holten Platz 5, 6 und 7.

Buggys Allrad:
Ewald Müllner fuhr ein souveränes Rennen hatte aber Pech im Finale und konnte das Rennen nicht zu Ende fahren. Dank der Tatsache das nur 3 Fahrer an den Start gingen wurde er aber trotz allem mit dem 3. Stockerlplatz belohnt.


Alles in allem war es wieder ein tolles wenn auch megaheißes Rennwochenende.

Wir gratulieren allen Fahrern zu ihren Platzierungen und bedanken uns bei allen Fans und Begleitpersonen für die tatkräftige Unterstützung neben der Rennstrecke.



"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü