W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Oberrakitsch

Berichte 2013

Erfolgreiches Wochenende für den W4


Vergangenes Wochenende, nämlich am 3./4. August trafen sich die Fahrer in Oberrakitsch um nach der Sommerpause in das vierte Rennen der Saison zu starten.
Wie schon zu erwarten war es auch dieses Jahr wieder brütend heiß in der Oststeiermark nahe der Grenze. Die Temperaturen stiegen ins unermessliche, was natürlich für die Fahrer eine zusätzliche große Anstrengung bedeutete.
Trotz Hitze war es für das w4 Team ein erfolgreicher Rennsonntag. Unsere Mannschaft holte wieder einmal das Beste aus ihren Fahrzeugen und kann sich über insgesamt sechs Stockerlplätze freuen.
Ganz besonders freut uns der lang ersehnte Sieg von Reinhard Müllner und Daniel Ebner. Gratulation den beiden!

Nun zum Rennverlauf:

Bei den Tourenwagen bis 1600ccm waren wieder Gerhard Hahn und Robert Klein mit dabei. Hahn fuhr ein solides Rennen und konnte letztendlich den guten dritten Platz herausholen. Robert Klein hatte die zweitschnellste Trainingszeit. Auch er fuhr ein konstantes Rennen im Mittelfeld und beendete das Rennen mit Platz fünf.

In der Tourenwagenklasse bis 2000cccm fuhren Christian Hahn und Lukas Filip für unser Team. Gocki holte überraschend die zweitbeste Trainingszeit. Im Laufe des Sonntags hatte er aber mit technischen Problemen und mit sich selber zu kämpfen. Er kam über den fünften Platz nicht hinaus und beendete den Renntag mit Platz sechs. Lukas Filip kann sich erstmals über einen guten vierten Platz freuen.

Wie schon erwähnt dominierte Daniel Ebner die Tourenwagen Allradklasse. Er siegte im Vorlauf, wurde im Semifinale Zweiter und konnte im Finale seinen wohlverdienten Sieg nachhause holen.

Bei den Buggies Motorrad/PKW bis 1600ccm sorgten Preiser und Müllner für ein spannendes Rennen. Zuerst führte Preiser im Vorlauf sowie im Semifinale und hatte außerdem die schnellste Trainingszeit. Doch im Finale drehte Reinhard Müllner den Spieß um. Von Platz vier im Training verbesserte er sich Lauf für Lauf um einen Platz und dominierte schließlich das Finale. Er hatte den besseren Start und konnte seinen ersten Platz acht Runden lang halten.

In der großen Buggyklasse bis 4000ccm fuhr Daniel Fröschl mit seinem VW Buggy. Ihm machte die Hitze etwas zu schaffen und hielt sich eher im hinteren Feld auf. Er beendete das Rennen mit Platz fünf. Teamkollege Michael Fröschl war erstmalig in Oberrakitsch mit dabei und fuhr ein konstantes Rennen im hinterem Feld.

Nun zu den Buggies Allrad bis 4000ccm. Hier waren wieder Christian Huber und Jakob Grün zu sehen. Huber holte im Vorlauf Platz zwei, dann hatte auch er technische Probleme und wurde am Ende des Tages noch Dritter. Jakob Grün hatte trotz Hitze keine Probleme und kann mit seiner Leistung durchaus zufrieden sein. Er wurde im Finale Zweiter hinter Klaus Trondl.

Nächster Renntermin: 17./18. August - Meislding (Ktn.)


"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü