W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Pribice Mai

Berichte 2013

Sieg für Preiser in Pribice

Das zweite Rennen der Saison führte die Fahrer diesmal nach Tschechien. Bereits am Samstagnachmittag fand das freie Training und Zeittraining statt, somit machten sich schon alle samstags auf den Weg nach Tschechien.
Mit dabei waren zehn Fahrer des W4 Racing Teams, begleitet von vielen treuen Fans und Freunden.
Es war wiedermal ein sehr spannendes Rennen und zugleich eine Herausforderung für Fahrer und ihr Fahrzeug. Beschattet wurde der Sonntagvormittag von einem schlimmen Überschlag in der Tourenwagenklasse, der den Rennverlauf etwas verzögerte.
Ansonsten war es ein gelungener Renntag, auch wenn es für einige wieder heißt, fleißig schrauben und reparieren. Trotzdem können wir auf die Ergebnisse stolz sein, das Team holte fünf Podestplätze, davon ein Sieg für Preiser.

Bei den Tourenwagen bis 1600ccm waren diesmal wieder Robert Klein mit seinem VW Golf und Gerhard Hahn mit seinem Honda CRX unterwegs. Klein schaffte im Zeittraining die Bestzeit in seiner Klasse. Am Sonntag hielt er sich eher im hinteren Feld auf und beendete das Rennen schließlich auf Platz fünf. Gerhard Hahn schaffte im Vorlauf Platz eins, danach wurde er im Semifinale Zweiter und holte den tollen dritten Platz.

In der Tourenwagenklasse bis 2000ccm sorgte unser Gocki, mit seinem vorzüglich gewarteten Fahrzeug, für ein spannendes Rennen. Er wurde im Vorlauf Fünfter, danach holte er sich Platz drei im Semifinale sowie im Finale.
Auch ein Neuling unserer Mannschaft, Lukas Filip, war in Tschechien wieder mit dabei. Er fuhr ein konstantes Rennen im hinteren Feld und holte sich im Finale schließlich Platz fünf.

Bei den allradbetriebenen Tourenwagen zeigte Daniel Ebner tolle Leistungen. Er hatte die drittbeste Trainingszeit, wurde Dritter im Vorlauf und kämpfte sich im Semifinale auf Platz zwei. Im Finale wurde er hervorragender Zweiter.

In der Buggyklasse Motorrad (bis 1600ccm) gab es dieses Wochenende einen Mann, der nicht zu bezwingen war, nämlich Manfred Preiser. Für ihn war es sozusagen ein Start-Ziel Sieg. Am Samstag holte er sich die schnellste Trainingszeit und auch am Sonntag dominierte er alle Läufe. Er gewann somit auch das zweite Rennen der Saison. Wir gratulieren herzlich!!

Sein Kollege Reinhard Müllner fuhr ebenfalls ein gutes Rennen, leider hatte er im Finale Pech. Müllner landete im Zeittraining und im Vorlauf hinter Preiser auf Platz zwei. Im Semifinale wurde er Dritter, doch das Finale musste er führzeitig beenden. In der ersten Runde hatte er nämlich einen Halbachsenbruch.

In der großen Buggyklasse bis 4000ccm traute sich erstmals wieder Daniel Fröschl mit seinem VW Buggy auf die Rennstrecke. Er wurde im Vorlauf Vierter, danach schaffte er im Semifinale den tollen zweiten Platz. Er beendete das Rennen schließlich mit Rang vier im Finale.

Bei den Buggies Allrad mischten Christian Huber und sein Kollege Jakob Grün das Feld auf. Im Zeittraining bewies Huber sein Können mit einer Bestzeit und wurde auch im Vorlauf Erster. Leider hatte er im Semifinale mit technischen Problemen zu kämpfen und rutschte hinter Grün auf Platz zwei. Im Finallauf hatte er dann einen Achsenbruch rechts vorne, wodurch er ganz nach hinten rutschte.
Für Jakob Grün war es ein erfolgreiches Wochenende. Er wurde im Vorlauf Dritter und fuhr im Semifinale als Erster über die Ziellinie. Im Finale schaffte er den tollen zweiten Platz.

Nächstes Rennen: Fuglau (NÖ) am 15./16. Juni 2013


"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü