W4Racing - Motorsport der Extraklasse


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Weinlandtrophy

Berichte 2012

Packendes Finale in Hollabrunn


Gerhard Hahn, Manfred Preiser, Jürgen Hofer und Christian Huber … so lauten die frisch gebackenen Staatsmeister der Autocrossmeisterschaft 2012. Eine Bilanz, mit der man durchaus zufrieden sein kann!

Dieses Wochenende traten die Fahrer des W4 Racing Teams ein letztes Mal für dieses Jahr an und einige holten sich dabei noch den Staatsmeisterschaftstitel. Denn für Hahn und Preiser war der Titel vor diesem Rennen noch nicht fix, doch sie gaben ihr Bestes und wurden dafür belohnt!
Natürlich darf man auch die restliche Truppe nicht außer Acht lassen, so holten sie wieder Top Ergebnisse für das W4 Team.

Mit dabei waren diesmal 11 Fahrer und sämtliche Fans zur Unterstützung.

So schnell wird Gerhard Hahn diesen Tag nicht vergessen. Er holte im Training und Vorlauf noch den guten vierten Platz. Doch dann passierte es, im Semifinale hatte er einen heftigen Überschlag, man wusste nicht, ob er im Finale starten konnte. Das hieß, der Titel stand kurzzeitig in Frage. Doch es wurde geschraubt und er konnte tatsächlich starten. Hahn konnte trotz demolierten Fahrzeug das Rennen mit Platz sechs beenden. Er holte sich mit einem einzigen Punkt Vorsprung den Titel.

Auch Alexander Denk bei den Tourenwagen bis 1600 ccm ließ sich die Weinlandtrophy nicht entgehen. Er fuhr ein solides Rennen und holte letzten Endes Platz vier.

Unser Gocki zeigte es wieder Allen was in seinem rosa Boliden steckt. Er fuhr im Training und Vorlauf auf Platz vier. Im Semifinale schaffte er sogar den dritten Platz, den er leider nicht bis ins Finale halten konnte. Er wurde Vierter und belegt damit in der Gesamtwertung Platz fünf.

Sein Teamkollege bei den Tourenwagen bis 2000ccm Christian Graf fuhr ein konstantes Rennen im Mittelfeld. Im Finale fuhr er als Siebenter durchs Ziel. In der Gesamtwertung kann er mit einem vierten Platz durchaus zufrieden sein.

Daniel Ebner in seinem Audi holte die zweitbeste Trainingszeit. Er konnte seine Top Leistung halten und holte den tollen dritten Platz. Insgesamt wurde er Vierter in dieser Saison.

Der nächste im Bunde heißt Reinhard Müllner bei den Buggies bis 1600ccm. Auch er holte alles aus seinem Toyota Buggy und mischte im Spitzenfeld mit. Er belegte in den ersten beiden Läufen Platz drei. Im Finale war er sogar kurzzeitig Erster, wurde jedoch überholt und fuhr trotzdem als Zweiter durchs Ziel. Er kann auf eine gutes Jahr zurückblicken, auch er wurde insgesamt Vierter.

Unser Staatsmeister Manfred Preiser überließ nichts dem Zufall und hob sich seine letzten Reserven fürs große Finale auf. Er schaffte mit einem Vierten Platz seinen ersten Staatsmeisterschaftstitel, den er sich auf alle Fälle schon lange verdient hat. Gratulation!!

Auch Gerhard Mayerhofer fuhr ein solides Rennen und fuhr am Ende als Zweiter über die Ziellinie.
Er holte in der Gesamtwertung den tollen dritten Platz.

Der Staatsmeister bei den Buggies Allrad bis 1600ccm heißt Jürgen Hofer. Im Training schaffte er die schnellste Zeit, er konnte als einziger unter 33 Sekunden bleiben. Im Finale fiel er leider aus.

Ewald Müllner, war nur am Samstag zu sehen, denn er hatte im freien Training einen Motorschaden und konnte am Sonntag leider nicht mehr an den Start gehen. Zu erwähnen ist auch, dass er in der Gesamtwertung Platz drei holt und somit Sieger eines Pokales ist.

Der nächste Staatsmeister Christian Huber zeigte auch in Hollabrunn wieder, dass er sich den Titel auf jeden Fall verdient hat. Er fuhr in jeden Lauf auf Platz eins und entschied somit auch das letzte Rennen der Saison für sich. Gratulation!

Wolfgang Grün fuhr in Hollabrunn sein vorläufig letztes Rennen. Er fuhr ein konstantes Rennen mit seinem Audi Buggy und holte den dritten Platz. Im kommenden Jahr wird ihn sein Sohn Jakob würdig vertreten und für aufregende Rennen sorgen.

Es war ein spannendes Finale in Hollabrunn mit viel Herzklopfen und Zittern, doch das Glück war meist auf unserer Seite und wir konnten zufrieden nachhause fahren.
Wir, vom W4 - Racing gratulieren hiermit dem ganzen Team und sind sehr stolz auf die Erfolge, die jeder Einzelne dieses Jahr erbracht hat!!

Gebührend gefeiert wird das Ganze in Oberrakitsch, am 3. November 2012, denn dort findet heuer die große Siegerehrung statt.



"Heute ist "

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü